Jutta Seifert

Schauspiel Sprechkunst Kommunikation

Der letzte Vorhang

Schauspiel von Maria Goos

Es spielen: Jutta Seifert und Karl Hartmann

Regie: Rainer Muxfeldt

Assistenz: Silvija Rostohar

Deutsch von Rainer Kersten. Aufführungsechte beim Rowohlt Verlag, Hamburg

Inhalt

Zaremba-2Die Bühnenstars Lies und Richard galten einst als Traumpaar auf dem Theater. Dann heiratete Lies einen reichen Arzt und zog nach Südfrankreich. Richard blieb dem Theater treu und tingelt nach wie vor über die Lande. Mit seinen Allüren, seinem Größenwahn und besonders seinem Alkoholkonsum vergrault er allerdings so manche Bühnen-Partnerin. So auch jetzt, ausgerechnet bei den Proben zu dem Stück, das Lies und ihn damals berühmt machte - und das fatal an Wer hat Angst vor Virginia Woolf? erinnert. Kurzfristig helfen kann nun nur noch Lies. So treffen die beiden nach über zehn Jahren erstmals wieder aufeinander, und die Gefühls-Mischung, die dabei entsteht, ist hochexplosiv. Sie glorifizieren Vergangenes, hinterfragen ihre Lebensentwürfe und stellen nicht zuletzt die Frage nach dem Sinn ihres künstlerischen Schaffens: Was treibt uns immer wieder an?

In schnellem Tempo wechseln die Darsteller zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Übergangslos schlüpfen sie in die unterschiedlichsten Rollen. Wilder Slapstick wird von anrührenden Momenten abgelöst, alte Wunden reißen auf.

Komisch. Tragisch. Brillant.

Pressestimmen

Vorhang_Zaremba-1

Foto: Martin Zaremba

Organisatorisches

* Dauer: 85 Minuten
* Benötigte Spielfläche: ca. 4 x 6 m.
* Licht- und Tontechnik: können von mir zur Verfügung gestellt werden.
Eine Produktion von Jutta Seifert Dortmund & hARTmann Hagen

Interesse? Fragen?
Dann nutzen Sie das Kontakt-Formular.

nach oben